Aus dem Leben eines Verlagsleiters in Zeiten der Corona-Krise

Rubrik: Aus dem Leben eines Rollenspielers

Die gute Nachricht – wir sind zurück!

Nach einer längeren Pause, in der wir nichts mehr von uns haben hören lassen, geht es hier nun weiter! Ab sofort werden wir auf unserem Blog wieder News, Updates, kurze Previews zu anstehenden Veröffentlichungen und anderes mehr posten.

Ja, wir befinden uns noch immer mitten in der Corona-Krise. Das Wichtigste: Uns geht es allen gut. Wir sind gesund und hoffen natürlich, dass dies bei Euch ebenfalls der Fall ist! Aufgrund der Kontakt-Beschränkungen haben wir uns im Home-Office eingeigelt und verlassen das Haus nur zum Zwecke wichtiger Einkäufe. Dies hat natürlich zur Folge, dass unsere regelmäßigen Midgard-Runden wie auch unsere Spielabende zum Erliegen gekommen sind. Ein herber Verlust im zwischenmenschlichen Bereich. Das gesellige Beisammensein fehlt eindeutig! Das kann auch eine Midgard-Runde in Roll20 nicht ersetzen, wenngleich wir uns da etwas reingefuchst haben und mittlerweile schon 5 Runden (Stand dieses Posts) gespielt haben. Neben der privaten Vereinödung kommen wirtschaftliche Folgen hinzu: Seit Mitte März wurden alle (Verkaufs-)Veranstaltungen abgesagt: Keine Spiel-Doch in Duisburg, kein Midgard-Kloster-Con, kein Ratingen Spielt, kein Midgard-Oder-Con, kein Spieletreff Oberhof, keine Main-Würfel-Con, kein Bacharach-Con auf Burg Stahleck, kein NordCon in Hamburg, keine Berlin-Brettspiel-Con und vor allem keine Spielwarenmesse in Essen. Alles Veranstaltungen, auf denen wir (zumeist mit einem Verkaufsstand) vertreten gewesen wären. Somit – kein Community-Treffen mit euch und natürlich keine Einnahmen. Aber wir wollen nicht jammern, andere Branchen trifft es sicherlich noch härter und wir können über unseren Webshop ja auch einiges ausgleichen.

Was haben wir also mit unserer vielen „Freizeit“ gemacht? Nun, einerseits in großangelegte neue Midgard-Projekte investiert, die langsam, aber stetig fortschreiten. Zum anderen haben wir angefangen, unsere alten Magazine und Abenteuerbände zu digitalisieren. Dies wollten wir ja schon seit längerem umsetzen, aber die Zeit hat immer gefehlt. Dank Corona sind wir da nun fleissig am Werkeln und sind guter Dinge, dass wir euch im Laufe des Jahres neben unseren „klassischen“ Print-Heften auch digitale Versionen anbieten können. Da wir aber nicht nur bloße Scans im PDF-Format haben wollen, sondern vielmehr nutzerfreundliche, interaktive PDFs mit internen Verlinkungen, geht das alles nur Schritt-für-Schritt voran. Aber auch kleine „Steps“ führen irgendwann ans Ziel!

Soweit unser kurzer Zwischenbericht aus dem „Corona-Lager“. Schaut regelmäßig hier vorbei, damit ihr keine News verpasst. Und vor allem: Bleibt gesund!

>